Astrologie als Ratgeber

Die Astrologie ist eine alte Weisheit, bereits die Babylonier, Assyrer und Ägypter kannten und wenden sie an. Auch in der hellenistischen Antike war sie weit verbreitet. Im westlichen Altertum galt sie als Wissenschaft und war eng mit der Astronomie verknüpft. Erst durch das Christentum wurde sie verdrängt und galt durch den zunehmenden Einfluss der exakten Wissenschaften als Aberglaube. Erst im ausgehenden 19. Jahrhundert erstark das Interesse an der Astrologie wieder.

Homo signorum aus den Très Riches Heures

Wie funktioniert die Astrologie?

Im geozentrischen System orientiert sich die Astrologie an der Position von Himmelskörpern zu einem bestimmten Zeitpunkt und deren Beziehung zueinander. Das Jahr ist unterteilt in 12 Tierkreiszeichen: Steinbock, Wassermann, Fische, Widder, Stier, Zwillinge, Krebs, Löwe, Jungfrau, Waage, Skorpion und Schütze. Folgende Planeten herrschen über die Tierkreiszeichen: Mond, Merkur, Venus, Sonne, Mars, Jupiter und Saturn.

Die Astrologen glauben, dass die Sternenkonstellation zur Geburtsstunden zum Beispiel den Charakter einer Person bestimmen und sein Schicksal beeinflussen. Es besteht aber die Gewissensfreiheit, die letztlich die Vorsehung Gottes im Sinne jedes Individuums beeinflusst.

Hilfsmittel der Astrologen sind Horoskope, die dadurch erstellt werden, dass sie sich an der Konstellation der Planeten orientieren. Wenn man den Geburtsort und die Geburtsstunde weiss, errechnen die Astrologen das Lebenshoroskop für eine Person. Gerne werden auch die Tageshoroskope in den Zeitungen und im Internet gelesen, obwohl Experten meinen, dass sie zu allgemein gehalten sind und sie unmöglich für alle zutreffen können Sie sind aber für eine Vielzahl von Menschen ein tägliches Muss.

In den Monatshoroskopen werden Ratschläge erteilt, ob zum Beispiel der kommende Monat eine gute Zeit für den Abschluss eines Vertrages ist, oder für einen Berufswechsel. So verfahren auch die Jahreshoroskope mit Höhepunkten, Chancen und Risiken, die auf einen in diesem Jahr zukommen.

Am beliebtesten sind aber Auskünfte das Liebesleben betreffend. Wann treffe ich endlich einen passenden Partner oder wie entwickelt sich die bestehende Beziehung? Das sind die am häufigsten gestellten Fragen. In den Partnerschaftshoroskopen werden die Tierkreiszeichen in Beziehung zueinander gesetzt. Dann werden Berechnungen angestellt, um die Stabilität der Beziehung und deren Erfolg zu prognostizieren. Es werden auch Verhaltenstipps erteilt, um das Gelingen der Beziehung zu erleichtern.

Am 21. März 2011 beginnt das Jahr der Venus. In Griechenland als Aphrodite bekannt, war sie der Inbegriff der Weiblichkeit und ihr Attribut waren die Liebe, Verbundenheit, Anmut, Schönheit und Kunst. Das Motto für dieses Jahr heißt also: entspannter leben, sinnlicher lieben, bewusster genießen.

Leave a Reply